Kino Intimes Logo

Kinderfilme im Kino Intimes

Kinokasse täglich ab 13:30 Uhr geöffnet
Reservierung: 030 32592592 und an der Kinokasse
Ermäßigte Tickets an der Kinokasse erhältlich
»» Mehr Kinoprogramm »»

Der gestiefelte Kater Der letzte Wunsch Film01

Der gestiefelte Kater: Der letzte Wunsch

Animationsfilm mit den deutschen Stimmen von Benno Fürmann, Carolina Vera Squella, Riccardo Simonetti, Oliver Kalkofe • USA/Japan 2022, 102 Minuten • Regie: Joel Crawford, Januel Mercado

FSK: 6, empfohlen ab 10 Jahre, FBW-Prädikat besonders wertvoll

Besser als der erste Teil: "In seinem zweiten Soloabenteuer stürzt der Gestiefelte Kater in eine tiefe Sinnkrise - das ist spannend, kurzweilig, spaßig und diesmal auch ein bisschen düstern. Zudem sieht der Film dank seines bilderbuchartigen Animationsstils auch noch verdammt gut aus." Filmstarts

Auch ein Kater kann ein unangenehmes Erwachen haben. Nach unzähligen riskanten Reisen und achtlosen Abenteuern muss der gestiefelte Kater entsetzt feststellen, dass seine Leidenschaft für Gefahren letztlich ihren Preis hatte – in seiner Abenteuerlust hat er bereits acht seiner neun Leben verbraucht. Um für die dringend nötige neue Vitalität zu sorgen, begibt sich der charmante Schnurrhaargauner auf den langen Weg in den Schwarzen Wald, um dort den mythischen Wunschstern zu finden. Leider entpuppt sich dieses Unterfangen mit nur einem verbleibenden Leben auf dem Katerkonto als ungewohnt risikoreich, sodass nicht nur ernsthafte Zurückhaltung gefragt ist, sondern auch ein wenig Unterstützung in Form der so hinreißenden wie hinterhältigen Kitty Samtpfote und des gutgelaunt geschwätzigen Vierbeiners Perro.

Gemeinsam muss das ungewöhnliche Trio die Stiefel in die Hand nehmen, um sowohl Goldlöckchen und ihren drei berüchtigten Bandenbären als auch dem fiesen Kopfgeldjäger großer böser Wolf immer einen Schritt voraus zu sein.

Der gestiefelte Kater Der letzte Wunsch Film02
Der Räuber Hotzenplotz Film02

Der Räuber Hotzenplotz

Kinderfilm mit Nicholas Ofczarek, Hans Marquardt, Benedikt Jenke, August Diehl, Hedi Kriegeskotte, Christiane Paul • DE/CH 2022, 106 Minuten • Musik: Niki Reiser • Drehbuch: Matthias Pacht nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Otfried Preußler • Regie: Michael Krummenacher

FSK: 0, empfohlen ab 6 Jahre, FBW-Prädikat besonders wertvoll

So geht Otfried Preußler richtig: "Ein verdammt guter Kinderfilm mit gleich drei herausragenden Performances (Nicholas Ofczarek als Hotzenplotz, August Diehl als Zwackelmann, Hedi Kriegeskotte als Großmutter) sowie einer Kaffeemühlen-Melodie, die man nach dem Kinobesuch lange nicht mehr aus dem Kopf bekommt. Kein Wunder, dass Komponist Niki Reiser für diesen Ohrwurm mit dem Deutschen Filmmusikpreis ausgezeichnet wurde." Filmstarts

Die Kaffeemühle der geliebten Großmutter (Hedi Kriegeskotte) wurde gestohlen! Kasperl und sein Freund Seppel machen sich umgehend auf, um den gerissenen Räuber Hotzenplotz (Nicholas Ofczarek) zu fangen. Unglücklicherweise geraten sie dabei in die Hände des Räubers sowie des bösen Zauberers Petrosilius Zwackelmann (August Diehl), bei dem sie die wunderschöne Fee Amaryllis (Luna Wedler) entdecken, die es nun ebenfalls zu befreien gilt. Der ermittelnde Polizist Dimpfelmoser (Olli Dittrich) sowie die Hellseherin Schlotterbeck (Christiane Paul) mit ihrem zum Krokodil mutierten Dackel Wasti sorgen für weiteres Durcheinander. Werden es die beiden Freunde schaffen, dem Räuber Hotzenplotz das Handwerk zu legen?

Der Räuber Hotzenplotz Film01
DSDMT2 Film01

Die Schule der magischen Tiere 2

Kinder- und Familienfilm mit Lilith Johna, Loris Sichrovsky, Emilia Maier, Emilia Pieske, Leonard Conrads, Nadja Uhl, Justus von Dohnányi, Heiko Pinkowski, Milan Peschel; mit den Stimmen von Rick Kavanian, Sophie Rois, Axel Stein, Katharina Thalbach, Max von der Groeben • DE 2022, 104 Minuten • Drehbuch: Thorsten Näter, Sven Unterwaldt, Alexander Dydyna • Regie: Sven Unterwaldt

FSK: 0, empfohlen ab 8 Jahre, FBW-Prädikat wertvoll

"Der erste Teil war im letzten Jahr der erfolgreichste deutsche Kinofilm – der zweite Teil war da schon abgedreht. Nur knapp ein Jahr später kommt er in die Kinos, und ihm gelingt das Kunststück, sogar etwas besser als der Vorgänger zu sein. Weil er klarer in seiner Erzählweise ist und die magischen Tiere zwar immer noch prominent einsetzt, nun ab den kindlichen Figuren mehr Entfaltungsspielraum lässt. Diesmal inszeniert die Klasse ein Musical zu Ehren des 250. Gründungstags der Schule." Programmkino

Auf der Wintersteinschule stehen die Feierlichkeiten zum 250. Schuljubiläum an. Dafür soll die Klasse von Miss Cornfield (Nadja Uhl) ein Musical über den Schulgründer einstudieren. Für Regisseurin Ida (Emilia Maier) wird schon das Casting eine Herausforderung, weil Oberzicke Helene (Emilia Pieske) einfach die Hauptrolle an sich reißt. Dabei ist das wahre Gesangstalent die schüchterne Anna-Lena (Lilith Johna), die sich niemals trauen würde, ins Rampenlicht zu treten! Stattdessen tut sie alles, um ihre Freundschaft mit Helene nicht zu gefährden. Erst durch ihr magisches Tier, Chamäleon Caspar (Stimme Rick Kavanian), kann sie über ihren Schatten springen. Ob Anna-Lena will oder nicht: Sie muss gegen Helene antreten!

Auch Ida liegt mächtig mit Helene über Kreuz und das hat nicht nur mit dem Theaterstück zu tun, sondern auch mit Jo (Loris Sichrovsky), den Helene mit allen Tricks für sich zu gewinnen sucht. Jos magisches Tier, der forsche Pinguin Juri (Stimme Axel Stein), stürzt mit seiner „Unterstützung“ das Trio komplett ins Chaos. Als schließlich das gesamte Schuljubiläum ins Wasser fallen soll, weil auch noch seltsame Löcher auf dem Schulhof auftauchen, müssen die Kinder und ihre Tiere endlich lernen, worauf es in der magischen Gemeinschaft ankommt: Teamwork!

DSDMT2 Film02